Die ErdmannHAUSER Bildungsinitiative


Die ErdmannHAUSER-Bildungsinitiative wurde durch Solvår und Karl Huober Anfang der Jahrtausendwende ins Leben gerufen. Die Bildungsinitiative richtet sich vor allem, aber nicht ausschließlich, an junge Menschen, die im Berufsleben stehen.

Die ErdmannHAUSER-Bildungsinitiative möchte innerhalb der Arbeitswelt einen Raum schaffen für Fragen, die im Alltagspragmatismus nicht selten übergangen werden. Hier, so scheint es, bleibt keine Zeit für Fragen, auf die es keine eindeutige Antwort gibt. Die Geduld, die man braucht, um offene Frage über einen längeren Zeitraum mit sich durchs Leben zu tragen, will neu gelernt werden. Lehrbücher und Wikipedia halten abrufbare Fakten bereit, schulen aber nicht die Gedankenkraft, die nötig ist, um eigenständig nachhaltige Antworten zu entwickeln.

Die ErdmannHAUSER-Bildungsinitiative versteht sich als Hilfestellung zur Bildung der individuellen Gedankenkräfte und zur Schulung des Menschenwillens.

Dabei geht es weniger um das übliche „Know-how“, sondern vielmehr um das „Know-why“ und Fragen, die mit mir als Mensch und Wirken im Wirtschaftsleben, meinem Verhältnis zur Natur und meiner Beziehung im Sozialen zusammenhängen.

Die ErdmannHAUSER-Bildungsinitiative umfasst die Arbeit mit

  • den jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • den Auszubildenden
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit Behinderung
  • Mitarbeiterkindern auf dem RIEDHOF

Als ein Organ der ErdmannHAUSER-Bildungsinitiative versteht sich der RIEDHOF.

Besuchen Sie auch die Website des RIEDHOF:
www.riedhof.org